Artikeldetails

Heldenjungfrauen 1813–1815


von Claudia Forner (Autor)

ISBN 978-3-89798-432-5

Format (B x H): 6 x 9 cm
128 Seiten

Gewicht: 64 g
Heldenjungfrauen 1813–1815

Keine Bewertungen
Sofort lieferbar.
5,00 € inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten.
»Jedem Fürst seine Heldenjungfrau!«
Das Jahr 2013 steht in Leipzig und der Region ganz im Zeichen des Doppeljubiläums der Völkerschlacht von 1813 und des zu deren Gedenken 1913 erbauten Völkerschlachtdenkmals. Unser Bändchen erinnert an die bisher wenig beachteten weiblichen Helden der Befreiungskriege von 1813–1815. Sieben spannende Lebensgeschichten starker Frauen werden erzählt. Wer waren Eleonore Prochaska, Anna Lühring, Friederike Krüger, Johanna Stegen, Maria Werder, Nadeshda A. Durowa und Louise Grafemus? Warum setzten sie Gesundheit und Leben für ihr Vaterland aufs Spiel? Ein unterhaltsam geschriebenes Stück Zeitgeschichte mit echten Kämpferinnen!


• Doppeljubiläum im Oktober 2013: 200. Jahrestag der Völkerschlacht in Leipzig / 100. Jahrestag der Erbauung des Völkerschlachtdenkmals
• mutige Heldenfrauen in den Befreiungskriegen
• ungewöhnliche, berührende und spannende Frauenporträts


Aus dem Inhalt:

• »Jedem Fürst seine Heldenjungfrau!«
• Wer waren die Heldenjungfrauen?
• Die Befreiungskriege – eine Männersache?
• »Lützows stille, verwegene Jagd«: Über das Lützower Freikorps
• Mutige Frauen in der Völkerschlacht
• Eleonore Prochaska – Die Potsdamer »Jeanne d’Arc«
• Anna Lühring – Jäger zu Fuß
• Friederike Krüger – Entdeckt und geduldet
• Johanna Stegen – Das Heldenmädchen von Lüneburg
• Maria Werder – Soldatin in der Völkerschlacht
• Nadeshda Durowa – Die schreibende Offizierin
• Louise Grafemus – Die jüdische Ulanin
• Vergangen und Vergessen – Das Leben danach
Einen Kommentar schreiben
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar schreiben zu können.
Es liegen keine Kommentare zu diesem Artikel vor.